Seite wählen

Die Buteyko Notfallprozedur: Stoppen Sie Herzanfälle, epileptische Anfälle und Asthmaattacken

Spanische Flagge mit Link zur spanischen Seite über das NotfallverfahrenEnglische Flagge mit Link zur englischen Seite über das Notfallverfahren

Die Buteyko Methode zum Selbstlernen: Teil 4-A

Reduziertes, flaches Atmen

Anstelle des gewohnten tiefen Atmens brauchen Sie ein langsameres, weniger tiefes Atemmuster. Dr. Buteyko entwickelte dafür das sogenannte “reduzierte Atmen”. Es handelt sich um ein flaches Atmen. Gewöhnlich entsteht flaches Atmen durch Brustatmung. Das reduzierte Atmen ist jedoch eine Form des flachen Atmens, bei der das Zwerchfell zum Atmen benutzt wird.
Schweres Atmen mit schlechter Sauerstoffversorgung entsteht gewöhnlich durch
– tiefes Einatmen
– forciertes Ausatmen statt natürlicher Entspannung der Atemmuskulatur
– Brustatmung

Wichtig ist also, kleine Atemzüge mithilfe des Zwerchfells zu nehmen und zum Ausatmen alle Atemmuskeln zu entspannen. Dann entsteht das unten gezeigte Muster.

reduzierte Atmung

woman-yoga-pranayama21. Setzen Sie sich entspannt, aber mit gerader Wirbelsäule hin. Das ist eine Voraussetzung für Entspannung.
2. Nach einem gewöhnlichen Ausatmen, halten Sie mit zwei Fingern die Nase für etwa 1-2 Sekunden zu.
3. Dabei entsteht kein starker Lufthunger und Sie sind imstande, ihre Atmung zu reduzieren. Nehmen Sie also beim Wieder-Einatmen etwas weniger Luft auf als vorher und benutzen Sie dazu das Zwerchfell, atmen Sie nach unten in den Bauch.
4. Zum Ausatmen entspannen Sie nur das Zwerchfell, anstatt aktiv auszuatmen. Versuchen Sie weiter den Körper zu entspannen, einschließlich der Atemmuskulatur.
5. Atmen Sie wieder etwas weniger ein, als normalerweise.
6. Entspannen Sie zum Ausatmen.
7. Fahren Sie etwa 1 Minute so fort

co2Wiederholen Sie die Schritte 2-6. Das Muster sieht dann folgendermaßen aus:
Atem verhalten 1-2 Sek – reduziert atmen 1 Min
Atem verhalten 1-2 Sek – reduziert atmen 1 Min
Atem verhalten 1-2 Sek – reduziert atmen 1 Min
Atem verhalten 1-2 Sek – reduziert atmen 1 Min.

Medikation

Beobachten Sie während der Notfallprozedur Ihre Symptome. Lässt sich die Attacke dennoch nicht ganz stoppen, nehmen Sie 1/3 Ihrer gewöhnlichen Medikamentendosis. Dann führen Sie die Notfallprozedur noch einmal durch. Die meisten Patienten können Ihre Symptome in 1-5 Minuten zum Verschwinden bringen (Buteyko, 1977)

Zusätzliche Empfehlungen zur besseren Entspannung

a-lakeMuskeln entspannen sich, wenn sie ca 5 Sekunden angespannt und dann gelöst werden. Jede Muskelgruppe kann dabei einzeln angespannt und entspannt werden. Zum Erlernen können Sie auch eine CD kaufen “progressive Muskelentspannung” (Jacobson).

Hilfreich ist auch , sich innere Bilder zu kreieren. Zum Beispiel eine lange Kerze, die erst ganz hart ist, im Sonnenlicht immer weicher wird und sich schließlich nach unten biegt. Oder Butter, die in der Wärme schmilzt. Oder eine Feder, die beim Anspannen in die Luft gewirbelt wird und dann langsam zu Boden schwebt. Der Phantasie sind keine Grenzen gesetzt. Auch eine leichte Massage der Kiefer-, Nacken- und Schultermuskulatur ist hilfreich.

group-practice-breathing-techniques2Während der Notfallprozedur ist es nur möglich Zwerchfell und Skelettmuskulatur zu entspannen, wenn die Lunge lediglich soweit mit Luft gefüllt ist, wie es der physiologischen Norm entspricht (beispielsweise bei einer Ohnmacht oder bei tiefer Entspannung). Wenn mehr Luft in den Lungen ist, tauchen Gefühle von unangenehmer Festigkeit und Anspannung in den Atemmuskeln auf. Die Buteyko Atemübungen erlauben somit Entspannung der kompletten Muskulatur.

Erstellt am 02.12.2017