Seite wählen

Langsamer und weniger atmen: Die größte Entdeckung aller Zeiten für die Gesundheit

- Letzte Aktualisierung am der 17. November 2020
Spanische Flagge mit Link zur spanischen Seite Englische Flagge mit Link zur englischen Seite

Geschrieben von Dr. Artour Rakhimov, Alternativer Gesundheitserzieher und Autor
- Medizinisch überprüft von Naziliya Rakhimova, MD

In diesem Video präsentiere ich die Buteyko Methode anhand von Studien, Diagrammen und ein paar Geschichten über den Dr.Buteyko. Die Methode hätte meiner Ansicht nach mind. einen Nobelpreis verdient. Ich lehre Buteyko seit vielen Jahren und staune immer noch über die Wirksamkeit. Wichtig zu verstehen ist, dass es sich um eine unabhängige Methode handelt, die im Grunde vor allem zur Analyse benutzt wird, was gut für unsere Atmung/ Gesundheit ist und was nicht. D.h. man kann seine Lieblingsmethoden, Meditationen, Techniken meist nicht nur weiter ausführen, sondern bekommt noch Feedback und kann sie dann sogar noch besser ausführen. Nach nunmehr über 200 Einzelcoaching jeweils über mehrere Monate kann ich sagen, dass die meisten Leute überrascht waren, wie schnell sie in ihren natürlichen Zustand zurückkamen. Eine sehr kurze theoretische Abhandlung findet sich weiter unten. Ließ Dir doch den Text einmal durch, wenn Dich die faszinierende Entdeckung Butykos interessiert. Am besten schaust Du aber das lange Video oben, in dem am Ende auch noch einige super Tips gegeben werden.

Richtig zu atmen kann man lernen

Die größte Entdeckung für die Gesundheit

Wirkung schneller, tiefer Atmung aufs Gehirn.

Hyperventilation und Sauerstoff im Gehirn. Kohlendioxidverluste und Sauerstoff

Die meisten Menschen sind sich ihrer Atmung nicht bewusst. Deshalb bemerken sie nicht, dass sie 2-3 mal mehr atmen als die medizinische Norm. Sie hyperventilieren gewohnheitsmäßig, wobei dieser Begriff hier in seiner eigentlichen Bedeutung, nämlich Überbelüftung der Lunge verwendet wird. Im  allgemeinen Verständnis ist Hyperventilation ein Phänomen, das nur bei schweren emotionalen Belastungen und Panikattacken auftritt. Das ist jedoch nur die  extreme Form der Hyperventilation. Die medizinische Norm für die Atmung in Ruhe liegt bei einer Minutenventilation von 6 Litern (also 6 L Luft pro Minute). Die tatsächliche normale Atmung im Ruhezustand ist so gering und minimal, dass gesunde Menschen sie fast gar nicht wahrnehmen können.

Mehr als 90% der heutigen Menschen leiden unter Atemproblemen (von denen die meisten nichts wissen oder nichts bemerken). Die gewöhnlichen Probleme schließen Mundatmung, Brustatmung und Hyperventilation (zuviel Minutenventilation) mit ein, welche alle die Sauerstoffversorgung des Körpers auf Zellebene verringern und damit chronische Krankheiten auslösen und fördern.  Die Tabelle unten zeigt die Werte von Menschen mit chronischen Krankheiten.

Tabelle: Minutenventilation bei chronischen Krankheiten

Kondition Ventilation/min Anzahl Quellenangaben
Normale Atmung 6 L/min Medizinische Lehrbücher
Gesunde Teilnehmer 6-7 L/min >400 Resultate von 14 Studien
Herzkrankheit 15 (±4) L/min 22 Dimopoulou et al, 2001
Herzkrankheit 16 (±2) L/min 11 Johnson et al, 2000
Herzkrankheit 12 (±3) L/min 132 Fanfulla et al, 1998
Herzkrankheit 15 (±4) L/min 55 Clark et al, 1997
Herzkrankheit 13 (±4) L/min 15 Banning et al, 1995
Herzkrankheit 15 (±4) L/min 88 Clark et al, 1995
Herzkrankheit 14 (±2) L/min 30 Buller et al, 1990
Herzkrankheit 16 (±6) L/min 20 Elborn et al, 1990
Lungenhochdruck 12 (±2) L/min 11 D’Alonzo et al, 1987
Krebs 12 (±2) L/min 40 Travers et al, 2008
Diabetis 12-17 L/min 26 Bottini et al, 2003
Diabetis 15 (±2) L/min 45 Tantucci et al, 2001
Diabetis 12 (±2) L/min 8 Mancini et al, 1999
Diabetis 10-20 L/min 28 Tantucci et al, 1997
Diabetis 13 (±2) L/min 20 Tantucci et al, 1996
Asthma 13 (±2) L/min 16 Chalupa et al, 2004
Asthma 15 L/min 8 Johnson et al, 1995
Asthma 14 (±6) L/min 39 Bowler et al, 1998
Asthma 13 (±4) L/min 17 Kassabian et al, 1982
Asthma 12 L/min 101 McFadden & Lyons, 1968
COPD 14 (±2) L/min 12 Palange et al, 2001
COPD 12 (±2) L/min 10 Sinderby et al, 2001
COPD 14 L/min 3 Stulbarg et al, 2001
Schlafapnoe 15 (±3) L/min 20 Radwan et al, 2001
Leberzirrhose 11-18 L/min 24 Epstein et al, 1998
Hyperthyreose 15 (±1) L/min 42 Kahaly, 1998
Mukoviszidose 15 L/min 15 Fauroux et al, 2006
Mukoviszidose 10 L/min 11 Browning et al, 1990
Mukoviszidose* 10 L/min 10 Ward et al, 1999
Mv. und Diabetis* 10 L/min 7 Ward et al, 1999
Mukoviszidose 16 L/min 7 Dodd et al, 2006
Mukoviszidose 18 L/min 9 McKone et al, 2005
Mukoviszidose* 13 (±2) L/min 10 Bell et al, 1996
Mukoviszidose 11-14 L/min 6 Tepper et al, 1983
Epilepsie 13 L/min 12 Esquivel et al, 1991
CHV 13 (±2) L/min 134 Han et al, 1997
Panikstörung 12 (±5) L/min 12 Pain et al, 1991
Bipolare Störung 11 (±2) L/min 16 MacKinnon et al, 2007
Myotone Dystrophie 16 (±4) L/min 12 Clague et al, 1994

Man sieht hier, dass die Minutenventilation, also die Menge der Luft, die pro Minute in Ruhe geatmet wird, bei chronische kranken Patienten etwa 2-3 mal so hoch ist wie die medizinische Norm (6L pro Minute) bzw. wie bei gesunden Teilnehmern (6-7L pro Minute im Durchschnitt bei über 400 Teilnehmern!) der Studien.

Die Entwicklung der Minutenventilation in den letzten 100 Jahren.

Atmung-heute-und-in-den-letzten hundert-Jahren Quellen für die letzten beiden Diagramme sind voneinander unabhängige Studien. Sie sind hier angegeben (auf der Seite unten sind mehrere Links): www.normalbreathing.com

“Daher korrespondiert eine normale Atmung mit einem gesundem Organismus.”

Dr. K. P. Buteyko, Dr. Buteykos Vorlesung in der Staats-Universität Moskau am 9. Dezember 1969.

Was passiert, wenn es gelingt, die Minutenventilation dauerhaft zurück zu bringen auf die medizinische Norm (oder sie bei Spitzensportlern oder Yogis sogar noch weiter zu verringern)? Die Forschung (s.u.) und Erfahrung von tausenden Ausbildern bestätigt tatsächlich, dass sobald die Atmung dauerhaft normalisiert ist (6L/min), so gut wie alle Zivilisationskrankheiten besiegt sind. Allerdings ist diese Normalisierung (da sie rund um die Uhr erreicht werden muss, also auch bspw. im Schlaf) ein durchaus anspruchsvoller Prozess und bedarf normalerweise der Hilfe eines Ausbilders.

Die besten jemals durchgeführten publizierten Studien bei Krebs (6 mal weniger Sterblichkeit für Leute einer experimentellen Gruppe, die Krebs mit Metastasen hatten) und Asthma (mehr als 90% Reduktion in der Medikation in 6 unabhängigen westlichen Studien) wurden mithilfe des sogenannten reduzierten Atmens  der Buteyko-Methode durchgeführt. Diese Technik war durch das Ministerium für Gesundheit in Russland offiziell anerkannt, um Asthma zu behandeln. Russische Ärtzte haben dazu auch erfolgreich medizinische Studien mit Leuten, die Bluthochdruck, Strahlenkrankheit, Hepatitis B, Leberzirrhose und sogar HIV-Aids hatten, durchgeführt. Sie wirkt erfahrungsgemäß bei den heute epidemieartig verbreiteten Zivilisationskrankheiten. Dazu gehören auch Diabetes, viele psychische Störungen, Übergewicht, Herzkrankheiten usw.) Man siehe dazu auch das folgendes Video, das zeigt, wie sich schwere, tiefe Atmung auswirkt.

Das Buch

über die Buteyko-Methode mit Übungen und Techniken aus dem Bereich Buteyko, Yoga, Krafttraining, Stretching, Meditation usw.,. sowie deren sich gegenseitig begünstigenden Effekte. Klicke einfach auf das Cover. Unter dem Buch finden sich einige ausgewählte Rezensionen, die man auch anklicken kann. Das Buch hat (Ende 2020) zur Zeit mehr als 50 Top Bewertungen auf Amazon

 

Interview mit einem Arzt, der 6 Monate die Methode ausprobiert hat.

Wenn dich die Einsichten eines erfahrenen Allgemeinmediziners interessieren, dann Schu doch mal in Ruhe das lange Interview an. Danke nochmal an Denis für das spannende Interview/ Testimonial. Denis ist ein naturverbundener Arzt, lebt in den Bergen und hatte tolle Erfolge mit der Buteyko-Methode. Er hat sich bereit erklärt einige Fragen von mir und unseren zukünftigen neuen Ausbildern zu seiner eigenen Praxis etc. zu beantworten. Dazu gibt er einige Einblicke in seinen Mindset, seine Übungen, Tricks und anderes. Er war einer der besten Schüler, die ich je hatte. Spannend war besonders, dass Denis trotzdem er Jahrzehntelange Erfahrung mit Meditation hatte, auch in diesem Bereich in kurzer Zeit große Fortschritte erzielen konnte. Aber am besten hört ihr selbst, wie sich sein Energielevel, Gesundheit, Meditation und anderes verändert hat. Viel Spaß!

Weitere Testimonials 

O.Cafe (auf amazon)

“Nach vielen Jahren der Meditation und Beschäftigung mit Yoga und BioHacking habe ich über das Studium der Atmung wesentliche Erkenntnisse und erhebliche Steigerungen meiner Gesamtkonstitution erreicht: Es ist die Übung im Pranayama und der Buteyko-Methode. Arthur Rakhimov und Volker Schmitz verbinden in diesem Buch die ursprünglichen Erkenntnisse des Pranayama mit den wissenschaftlichen Feststellungen und Anwendungen der Buteyko-Methode. Zusammen findet es Gestalt in diesem umfassenden Einblick mit Anleitungen für (nach meiner Einschätzung) wirkliches Yoga in seiner wahren Bedeutung: nicht als (reine) gymnastische Übung, sondern über die Asana-Praxis hinausgehende holistische Lebens- und Übungsweise. Dank der Berücksichtigung von Feststellungen des sowjetischen Wissenschaftlers und Arztes Dr. Buteyko ist hier die wissenschaftliche Herleitung der Bedeutung einer reduzierten Atmung, ihrer Messung und Übung bemerkenswert. Dazu gibt es weitere ausführliche Werke von Dr. Artour Rakhimov. Wer eine praxisbezogene Einführung, aber auch darüber hinaus gehendes Werk sucht, sollte dieses Buch lesen. Und wer große Fortschritte in der Yoga-/Meditationspraxis und der GesamtKonstitution erreichen möchte, dem kann ich sehr ein (am besten von einem Geübten angeleitetes) Training im Pranayama in Form der Buteyko-Methode empfehlen.”

Dr. med. Meyer Abich

“Hier sind u.a. die Basics einer richtigen und gesundenden Atemtechnik in Verbindung mit täglichen Übungen beschrieben. Man kann in zahlreichen Links zu wissenschaftlichen Studien die Wirksamkeit und Erfolge verfolgen und erhält viele Optionen weiterführender Literatur. Hat man sich einmal zur Anwendung entschlossen (im Zusammenhang mit den Yogaübungen, den Anweisungen zum Schlaf etc.), erfährt man schnell am eigenen Beispiel, wie viel besser das Körper- und Lebensgefühl wird. Und dabei gibt es direkte Korrelationen zum CP. Man möchte nicht mehr ohne die Atem-Übungen und die Haltung der Buteyko-Methode sein – es fühlt sich gesund und mental stark an. Danke für das wichtige und fundierte Buch- ein Muss für jeden, der ein gesundes und entspanntes Leben führen möchte!

Anja (auf amazon)

“Auf wissenschaftlich fundierter Basis (unzählige Studien, die jahrzehntelange Forschung des russischen Lungenarztes Buteyko – eine Koryphäe auf diesem Gebiet – und viele andere Quellen werden herangezogen) und dennoch für jeden verständlich, räumen Artour Rakhimov und Volker Schmitz auf mit dem Mythos des Viel- und Tiefatmens. Wer kennt nicht die entsprechenden Anleitungen von seinem Yogalehrer? Die Autoren schildern auf beeindruckende Weise, dass traditionelles Yoga eben genau auf der gegenteiligen Annahme beruht – dem reduzierten Atmen. Eine für viele vielleicht zunächst provokante Aussage. Doch selbst der größte Skeptiker wird nach dem Lesen des Buches von der Richtigkeit dieser Aussage überzeugt sein. Mehr noch – der gesunde Menschenverstand und das eigene Körperbewusstsein lassen einen erahnen – so und nicht anders ergibt es einen Sinn! Dieses Buch als reines „Yogabuch“ zu bezeichnen, würde dem Schaffen der Autoren nicht annähernd gerecht werden. Stattdessen erhält man eine ganzheitliche Methode (Atemübungen, Lifestyle-Veränderungen ohne die das Ganze seine Wirkung nicht entfalten kann, viele weitere Tipps für den Alltag etc.) wie man sein Leben lang frei von chronischen Krankheiten sowie körperlich und mental gesund bleiben kann.
5 Sterne für ein Top-Buch, das ich JEDEM (Yogi oder Nicht-Yogi) ans Herz legen kann.”

Buteyko-Methode in:

Hamburg (mit Skype oder unregelmäßig zu anderen Terminen auch in  Kiel, Flensburg, Hannover, Nürnberg, Schwerin, Eutin, Stade, München, Bremen, Berlin, Oldenburg, Rostock, Stuttgart, Köln, Wismar, Dresden, Dresden, Lübeck und anderen)

Buteyko Methode in Deutschland. Die Methode läßt sich bei mehr als 90% der Lernenden besser durch eine persönliches Coaching (Kurs oder Privatunterricht) erlernen. Viele Komponenten des Lifestyles müssen zuerst analysiert und danach in vielen Fällen verändert werden. Oft dauert es zwischen vier Wochen und einem halben Jahr bis die Werte soweit gesteigert sind, dass Zivilisationskrankheiten dauerhaft besiegt und eine erhöhte Leistungsfähigkeit erreicht ist. Dazu gehört dann auch ein geringeres Schlafbedürfnis und die Beschleunigung der Regeneration. Es gibt auch immer wieder Kurse in anderen Städten Deutschlands, die oben nicht aufgeführt sind.

Sie wollen einen Kurs bei uns?! Klicken sie hier:

Kurse bei Atmungnormal.de

Überarbeitet am 08.12.2017