Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Mundatmung bei Säuglingen, Babys, Kleinkindern und Kindern

Spanische Flagge zur spanischen Seite Mundatmung bei Kindern Englische Flagge zur englischen Seite Mundatmung bei Kindern

Das Baby schläft mit offenem Mund

Ursachen, Wirkungen, Prävention und Behandlung

Krankes, überwärmtes Baby atmet durch den Mund

Kinder (Neugeborene, Säuglinge, Kleinkinder), die durch den Mund atmen, erfahren dieselben Gesundes, fröhliches Kind mit Nasenatmung Kindpathologischen Wirkungen der Mundatmung wie Erwachsene. Dazu gehören abnormale Blutgase, Zell-Hypoxie (reduzierter Sauerstoff-Gehalt in Gehirn und Körper), verminderte Durchblutung aller Organe, Schwächung des Immunsystems und viele andere. Zusätzlich entwickeln sich spezifische Wirkungen auf die Zähne und die Entwicklungsdynamik. Wie viele Untersuchungen zeigen, führt Mundatmung bei Kindern zu einer strukturellen Veränderung des Gesichts. Nach Jahren der Mundatmung verschiebt sich der Kiefer nach vorne. Deshalb sollten Eltern und Pflegepersonen aufmerken, wenn sie feststellen, dass das Kind durch den Mund atmet.

Zusammenfassungen der o.g. Untersuchungen können Sie auf einer gesonderten Seite hier nachlesen.Gehirn nach einer Minute Hyperventilation

Titel:

Prevalence of malocclusion among mouth breathing children: do expectations meet reality? (Souki et al, 2009)
– Etiology, clinical manifestations and concurrent findings in mouth-breathing children (Abreu et al, 2008)
– Relationship between mouth breathing and postural alterations of children: a descriptive analysis (Krakauer et al, 2000)
– Radiological evaluation of facial types in mouth breathing children: a retrospective study (Costa et al, 2008)
– Indicative factors of early facial aging in mouth breathing adults (Oliveira et al, 2007)
– Prevalence of oral malodor and the relationship with habitual mouth breathing in children (Kanehira et al, 2004)
– A comparative study of effects of mouth breathing and normal breathing on gingival health in children (Gulati, 1998)
– The negative effect of mouth breathing on the body and development of the child (Flutter, 2006)

Mundatmung bei Erwachsenen bleibt einer von zwei Faktoren, denen die Mortalität bei schwer chronisch Kranken geschuldet ist. Statistisch gesehen, ereignen sich die meisten Todesfälle in den frühen Morgenstunden zwischen 4:00 und 7:00 Uhr. (Herzinfarkte, Angina Pectoris-Anfälle, Schlaganfälle, epileptische Anfälle, Asthma-Anfälle u.v.a.).

Dieses Phänomen und diesbezügliche medizinische Artikel werden auf der Seite „Tiefe Atmung im Schlaf: Effekt“ diskutiert.

Ärzte, die nach Buteyko arbeiten

Hier fehlt es an Therapien und Ärzten, die Techniken zum Stoppen der Mundatmung bei Erwachsenen, Kindern, Kleinkindern, Babys, Säuglingen und Neugeborenen anbieten, oder auch nur die Nasenatmung als notwendig für die Gesundheit erachten.

Meines Wissens werden Lösungen und Techniken nur von einer medizinischen Therapie angeboten. Diese Therapie verlangt die Nasenatmung rund um die Uhr als entscheidenden Faktor für Gesundheit und Wohlbefinden. Sie wurde von mehr als 200 russischen und sowjetischen Ärzten angewandt und geht auf den führenden sowjetischen Arzt und Physiologen Dr. K.-P. Buteyko zurück.
Sie ist bekannt als Buteyko-Atemmethode.

Mundatmung bei Säuglingen, Babys, Kleinkindern und Kindern

– Malokklusion – Höherer Gingival-Dr. Buteyko untersucht ein KindIndex – Allergische Rhinitis – Polypen und vergrößerte Mandeln – Verstopfung – obstruktive Veränderungen der Nasenscheidewand – Haltungsschäden – Veränderungen des Gesichtsschädels (langes Gesicht, halb geöffneter Mund, Veränderungen der Gesichtshöhe – Mundgeruch

(Entsprechende Forschungsergebnisse, siehe unten)

Typische Manifestationen bei Säuglingen, Kindern und Kleinkindern,
die Mundatmer sind

– Schlafen mit offenem Mund – Nasenjucken und Nasenverstopfung –
– Schnarchen – Sabbern auf das Kissen – Schlafprobleme oder unruhiger Schlaf
– Verstopfung – Reizbarkeit am Tage

Hauptursachen für Probleme mit Nasenatmung und schlechter Gesundheit bei Kindern

– Überernährung
– Schlafen auf dem Rücken (Neugeborene und Säuglinge sollten fest gewickelt auf dem Rücken schlafen)
– mundatmende Eltern
– Überwärmung durch zu viel/zu warme Kleidung – Bewegungsmangel oder Bewegung und Aktivität mit Mundatmung
– schlechte Ernährung und Nährstoffmangel (Ca, Mg, Zink, Fischöl)

Mundatmung bei Kindern aller Altersstufen kann auch die Entwicklung chronischer Pathologien fördern, einschließlich Fettsucht, Krebs, Diabetes, Asthma, Herzerkrankungen. Somit begünstigt Mundatmung die Entwicklung von Krankheiten des Erwachsenenalters bei Kindern. Es ist wichtig, ein Atemtraining durchzuführen, um die Atmung zu normalisieren und die Mundatmung ganz zu unterbinden.

YouTube Video: Mundatmung, Wickeln, Effekte auf die Sauerstoffversorgung.

Behandlung und Beseitigung der Mundatmung bei Kindern, Kleinkinder, Babys und Säuglingen

Die wichtigste Bedingung für einen Erfolg bei der Behandlung von kleinen Mundatmern mit der Buteyko-Methode sind Eltern und Pflegepersonen, die selbst die Buteyko-Methode kennen und anwenden und nur durch die Nase atmen. Dazu müssen die Erwachsenen ihre Sauerstoff-Konzentrationen soweit erhöhen, dass sie im Sauerstoff-Test einen Wert von mindestens 30 Sekunden erreichen. Erst dann können Kinder lernen oder vielmehr am Modell lernen, die Gewohnheiten ihrer Eltern in Bezug auf z.B. das Zukleben des Mundes im Schlaf, sportliche und andere Aktivitäten mit Nasenatmung und andere Techniken zur Erhöhung des Körpersauerstoffs nachahmen und so ihre Gesundheit stärken.

Zur weiteren Bildung, lesen Sie den Artikel „Using the Buteyko Method For Children“ von Dr. Natalia Lapa. Sie arbeitete in Russland und England mit Tausenden Kindern. Der Artikel enthält detaillierte Anleitungen, wie Kindern verschiedener Altersgruppen die leichte Nasenatmung beigebracht werden kann.

Veröffentlicht wurde der Artikel im Buch „Die Buteyko-Methode. Anwendung in der medizinischen Praxis, Hrsg. K.P.Buteyko, 2. Auflage 1991, Titul, Odessa, UDSSR.

Teilen Sie die Seite auf Twitter oder Facebook etc. um den Bonusinhalt freizuschalten

Verwandte Themen:

  • Krupp-Husten
  • Die Nase frei machen – Die Buteyko-Atemübung in diesem Artikel kann von Erwachsenen und Kindern durchgeführt werden.
  • Nasenatmung rund um die Uhr aufrecht erhalten – Eine Anleitung, in der auch beschrieben wird, wie die Nasenatmung im Schlaf sichergestellt werden kann. *Kinder ab 3 Jahren können viele dieser Techniken anwenden. Kinder unter 3 Jahren brauchen andere Methoden (siehe nächster Artikel).

Referenzen für diese Seite: Mundatmung bei Kindern – Untersuchungen (englisch)

Unten können Sie ihr grammatikalisch korrektes Feedback und/oder Kommentare hinterlassen (bitte jeweils nur eine Frage). Danke.

Überarbeitet am 14.08.2017