Pages Menu
TwitterRssFacebook
Categories Menu

Gewicht zulegen: Schnell und natürlich, Wiederherstellung von Verdauung und Leberfunktion, Erhöhung des Sauerstoffs

Spanische Flagge mit Link zur spanischen Seite Englische Flagge mit Link zur englischen Seite

Das natürlichste Mittel, eine Gewichtszunahme zu erreichen ist die Wiederherstellung des Verdauungssystems, der Leberfunktion und des Appetits (Hungergefühls). Der Weg dahin führt über die Verbesserung der Durchblutung und die Erhöhung der Körper-Sauerstoff-Werte. In der Regel haben Personen mit Untergewicht, die um eine Gewichtszunahme kämpfen, schlechte Sauerstoff-Werte, meistens unter 20 Sekunden.

Das geht praktisch immer auf Brustatmung (die die Sauerstoffsättigung des Blutes drastisch reduziert) zurück, möglicherweise auch auf Mundatmung (vor allem nachts) und chronisches Überatmen. Alle diese Faktoren führen zu einer schlechten Durchblutung aller Organe, einem Mangel an Hungergefühl, Energiemangel, extrem schlechter Schlafqualität und vielen anderen Problemen. Darum setzt das Programm zur Gewichtszunahme an der Wurzel des Problems an: zu schnelles, zu tiefes Brustatmen. Die hier vorgeschlagenen Maßnahmen sind zusätzliche Hilfen.

Das folgende YouTube Video zeigt ein Interview mit Dr. Artour Rakhimov über Möglichkeiten der Gewichtszunahme für Menschen, die unter Alkoholsucht, oft begleitet von Leberzirrhose litten, oder sich in einem vorangeschrittenen Stadium von HIV-Infektion oder Aids mit oder ohne Hepatitis B befinden, die ebenfalls schwere Verwüstungen im Körper anrichtet (ebenso wie Tumorkachexie).

Das Programm erfordert generell ein Ergebnis von 30 Sekunden im Sauerstofftest, damit eine weitestgehende Annäherung an ein gesundes Gewicht erreicht wird, und über 60 Sekunden für das Idealgewicht (vorausgesetzt, dass Nahrung vorhanden und die Ernährung abwechslungsreich ist).

Abgesehen von der schlechten Sauerstoffversorgung, bewirkt Hyperventilation oder schnelles und tiefes Atmen eine erhöhte Ausschüttung von Glukose (Zucker) ins Blut. Bei niedrigem Energielevel aufgrund der Gewebe-Hypoxie haben diese untergewichtigen Personen keinen Hunger, was wiederum zu Gewichtsproblemen führt. Dieser Kreislauf kann mit Atemübungen durchbrochen werden.

Wenn untergewichtige oder zu dünne Menschen mit dem Buteyko-Atemtraining oder dem do-it-yourself Atemtrainer beginnen, fällt in aller Regel der Blutzuckerspiegel ab, weil der Organismus sozusagen das Bedürfnis entwickelt, mehr Kalorien zur Gewichtszunahme zu nutzen. Dann ist es einfach, mehr Kalorien zu sich zu nehmen, um wieder ein normales Körpergewicht zu erreichen und sich warm zu halten.

Extra Tipps für die Gewichtszunahme

Gewöhnlich liefern Kohlenhdrate und Fett Kalorien. Ein häufiges Problem untergewichtiger Menschen ist aber eine schwache Leber- und Bauchspeicheldrüsenfunktion, so dass pro Mahlzeit nur kleine Mengen an Fett und Kohlenhydraten vertragen werden.

Zusätzlich zu Atemtraining und Veränderungen des Lebensstils ist es hilfreich, viel Honig zu verzehren. Die Verdauung von Honig braucht nicht viele Enzyme, Honig wird leicht verdaut. Allerdings sorgt nur unverarbeiteter Honig dafür, dass sich pathogene Keime im Darm nicht unkontrolliert vermehren. Es darf also nur kaltgeschleuderter, nicht pasteurisierter Honig sein. Auch hat Honig eine leicht abführende Wirkung, weil er Kohlenhydrate enthält, die der Mensch nicht verdauen kann. Dennoch besteht kein Grund zur Sorge, dieser Effekt ist vorübergehend und man kann durchaus 0,5-1 Kg Honig am Tag zu sich nehmen, bis das Körpergewicht sich normalisiert hat und die Kältegefühle während und nach den Atemübungen verschwinden.

Eine weitere Maßnahme ist, komplexe Kohlenhydrate oder Stärke GRÜNDLICH ZU KAUEN. Welche stärkehaltigen Nahrungsmittel auch immer man zu sich nimmt, Kartoffeln, Brot, Reis, Mais und Buchweizen, alle diese Nahrungsmittel sollten mindestens 70-100 Mal gekaut werden. Am besten, bis die Nahrung so flüssig ist, dass sie quasi von selbst die Kehle hinunterrutscht. Das mindert die Belastung für die Bauchspeicheldrüse, weil Ptyalin und andere Verdauungsenzyme im menschlichen Speichel die Nahrung bereits im Mund zu 80-90% aufspalten (verdauen). Dies ist eine sichere Maßnahme, Gewicht zuzulegen.

Weiter kann, um die Leberfunktion wiederherzustellen Betaine Hydrochlorsäure angewendet werden, vor allem, wenn die Leber durch Drogen- oder Alkoholmißbrauch geschädigt ist. Schwarzkirschsaft und Mariendistel helfen ebenfalls, die Leber zu entgiften (Wirkt ab einem CP von 20 Sekunden rund um die Uhr). Halten Sie sich an die vorgeschriebenen Dosierungen, denn die Dauer der Anwendung (oft vergehen 1-3 Wochen bis zum Einsetzen der Wirkung) und die Sauerstoffversorgung spielen die Hauptrolle bei der Heilung der Leber und dem Auftauchen von großem Hunger oder unbändigem Appetit.

Schließlich gibt es noch einen Faktor, der die Verdauungsfunktionen dramatisch verbessert. Sie finden ihn hier im Bonusinhalt.

Teilen Sie die Seite auf Twitter oder Facebook etc. um den Bonusinhalt freizuschalten

Änderungen des Lebensstils für einen höheren Body-Mass-Index

Sportliche Betätigung sollte immer mit reiner Nasenatmung ausgeübt werden. Vorübergehend kann intensiver Sport auf 1 Stunde täglich begrenzt werden. Sie sollten aber kräftig ins Schwitzen kommen. Die Darm-Gesundheit profitiert von allen Sportarten, bei denen der Körper Erschütterungen oder Vibrationen erfährt (z.B. Joggen).

Zunächst hat die Gewichtszunahme Priorität, später, wenn das Gewicht sich in etwa normalisiert und das Frieren während der Atemübungen aufgehört hat, kann mehr Sport getrieben werden.

Erdung ist eine sehr effektive Methode zur Bekämpfung von Entzündungen und zur Wiederherstellung einer normalen Funktion der Nerven und der Muskelzellen.

Denken Sie daran, vor den Atemübungen etwa 100 Gramm kaltgeschleuderten Honig oder andere leicht verdauliche Nahrung zu sich zu nehmen. Oder warten Sie vor den Atemübungen nur so lange, bis die letzte Mahlzeit weitgehend verdaut und der Blutzucker noch nicht stark abgesunken ist. Das hilft gegen das Frieren während und nach den Atemübungen.

Alle anderen notwendigen Veränderungen des Lebensstils (Verhinderung der Mundatmung im Schlaf, Training der Zwerchfellatmung, Schlafen auf der Seite oder dem Bauch etc.) werden detailliert im Menü „Lernen“ behandelt.

Natürlicher Lebensstil vor und nach dem Atemtraining

Lifestyle Faktor: Körpersauerstoff < 30 s Körpersauerstoff > 50 s
Energie Level mittel, niedrig oder sehr niedrig hoch
Bedürfnis nach Bewegung nicht stark, aber möglich großes Bedürfnis und Freude an Bewegung
Intensiver Sport mit Nasenatmung hart oder unmöglich leicht und ohne Anstrengung
Typische Befindlichkeit verwirrt, ängstlich, depressiv aufmerksam, konzentriert, klar
Verlangen nach Zucker und „junk food“ vorhanden abwesend
Abhängigkeit von Nikotin, Alkohol, Drogen möglich abwesend
Verlangen nach Rohkost selten, schwach üblicherweise natürliches Verlangen
Korrekte Haltung selten und eher anstrengend natürlich und automatisch
Schlaf oft schlechte Schlafqualität, > 7 hours ausgezeichnte Schlafqualität < 5 hours

Ähnliche Seiten:

Gesund zunehmen

Zurück zu Symptome von Hyperventilation

Unten können Sie ihr grammatikalisch korrektes Feedback und/oder Kommentare hinterlassen (bitte jeweils nur eine Frage). Danke.

Überarbeitet am 08.08.2017